09.04.2022 Philosophisches Quartett

In einem vierstimmigen Gespräch wird die Geschichte der Autonomie des neuzeitlichen Menschen
nachgezeichnet: von den Versprechen und Hoffnungen der Aufklärung, über die Schatten des
neunzehnten Jahrhunderts, bis hin zur Verdunkelung im Zeitalter der Technik. Neben den Redebeiträgen und dem Dialog zwischen den Referenten wird es Raum für eine Diskussion mit dem
Publikum geben.

Mit Ivo De Gennaro, Ralf Lüfter, Robert Simon und Gino Zaccaria.

https://www.facebook.com/events/655572875778534/

Anmeldung